Hubsan H501S X4 Drohne

Lieferumfang

Die Drohne Hubsan H501S X4 vom chinesischen Hersteller Hubsan ist ein Gerät das für sehr viel Aufsehen gesorgt hat. Der Hubsan X4 ist mit 4 Brushless-Motoren ausgestattet, einer 1080 Pixel-HD-Kamera und durch GPS. Im Lieferumfang des Hubsan H501S X4 befinden sich ein Werkzeug zur Montage, ein Steuergerät, 8 Propeller, eine Bedienungsanleitung und ein Akku mit Ladegerät.
Hubsan H501S X4 Lieferumfang

Hubsan H501S X4 Lieferumfang

Solide und robust verarbeitet

Schon nach dem auspacken erkennt man, dass der Hubsan X4 solide verarbeitet ist und ein herausragendes Design besitzt. Man verliert kein Gedanke daran, dass es sich um eine billig Drohne handeln könnte. Hubsan ist ein sehr etablierter Hersteller auf diesem Markt der sowieso nur qualitätsreiche Geräte verkauft. Der Hubsan H501S X4 verfügt über eine kompakte Bauweise, so dass die Drohne in jeden Rucksack passt. Die Drohne wiegt gerade einmal 400 Gramm und kann somit überall mithingenommen werden. Die Drohne kann man in den Farben weiß oder schwarz kaufen. Die an der Drohne angebrachte Kamera verfügt über eine Live-Bild-Übertragung mit einer 5,8 GHz Sendeleistung. Auf der Rückseite des Geräts findet man den Akku. Die an der Drohne installierten LEDs beeinträchtigen die Kamera und dessen erzeugte Bilder auf keinen Fall. Das Steuergerät von der Drohne ist auch sehr kompakt gehalten, liegt aber dennoch optimal in der Hand. Auch im Flugverhalten gibt es bei dem Hubsan H501SX4 nichts zu meckern.

Hubsan H501S X4

Hubsan H501S X4

Akku und Bildqualität

Die aller erste Akku Ladung dauert 4 Stunden. Die danach folgenden Wiederaufladungen nehmen gerade einmal nur 90 Minuten in Anspruch. Auch wenn mal ein stärkerer Wind aufkommt, verwackeln die Bilder nicht. Die Flugzeit des Hubsan H501S X4 beträgt 20 Minuten, dies ist ganz ordentlich. Die Reichweite der Drohne beläuft sich auf 800 Meter. Durch den Failsafe Modus erkennt das Gerät automatisch, dass der Akku zu Neige geht und kommt von alleine zurück. Die Bilder der Kamera sind in realistischen Farben und kontrastreich geschossen. Die Aufnahmen können auf einer SD-Karte gespeichert werden. Das Preis-Leistungsverhältnis der Drohne ist überragend, dass Gerät eignet sich für Jung und Alt. Da man in Anbetracht der Steuerung ein wenig Übung benötigt, sollten die Anwender nicht zu klein sein, der Hersteller empfiehlt ein Mindestalter von 12 Jahren. Des Weiteren gibt das Material leicht nach, somit können Abstürze und Crashs leicht verdaut werden ohne dass etwas großartig beschädigt wird an der Drohne. Gerade für Bilder auf Reisen und Ausflüge ist die Drohne super geeignet. Mit einem USB-Kabel kann man die Video- und Fotoaufnahmen dann auch ganz einfach auf das Tablet/Computer übertragen.

Montage und mehr

Die Drohne ist mit unterschiedlichen Beschriftungen versehen, auf der einen Seite mit dem Buchstaben A und auf der anderen Seite mit dem Buchstaben B. Die Propeller haben die gleiche Kennzeichnung, so dass eine Zuordnung äußerst einfach erfolgt. Mit dem beiliegenden Werkzeug kann man die Propeller einfach montieren, es ist wohl selbsterklärend dass der Propeller A zu der Aufschrift A an der Drohne gehört und B zu B. Man sollte die Propeller auf keinen Fall zu fest anziehen, sonst könnte bei häufigerer Montage dass Gewinde darunter leiden. Abrupte Wechslungen der Richtung sollte man nach Möglichkeit vermeiden, sonst kann es passieren, dass die Drohne die Orientierung verliert. Die Bedienung der Drohne ist einfach und zuverlässig.

Saugroboter Xiaomi RoboRock Sweep One

Produktbeschreibung über den Saugroboter Xiaomi RoboRock Sweep One

Mit dem Sweep One erscheint nun ein Nachfolger, der den Markt für Staubsaugroboter auf den Kopf stellt. Er bietet viele gelungene Verbesserungen in fast jedem Bereich und enthält nicht umsonst den Namen RoboRock. Im Folgenden wird der Saugroboter auf Herz und Nieren geprüft.

Verpackung und Design des Saugroboters

Neben dem schicken Design der Geräte setzt Xiaomi auf eine ansprechende Verpackung. Geliefert wird der Roboter in einem normalen Karton. Auf der Vorderseite wurde der Saugroboter nochmal bildhaft festgehalten. So bekommt der Nutzer bereits vor dem Auspacken ein gutes Gefühl.
Ausgepackt gibt der Xiaomi Roborock Sweep One eine gute Figur ab. Auf der Oberseite befinden sich drei Bedienelemente. Der Vorgänger konnte nur zwei aufweisen. In der Mitte befindet sich der Power-Button, der für den Start benötigt wird. Der rechte Knopf enthält ein Ladekabel-Symbol. Mit einem Knopfdruck kehrt der Roboter zurück zur Ladestation. Links befindet sich ein sogenannter Mini Room Work Modus mit dem der Roboter nur einen Teil des Raums säubert. Das Design des Saugroboters fällt direkt ins Auge. Wie sein Vorgänger besitzt er über eins schickes weiß-grau Design. Auch die Verarbeitung weißt keine Mängel auf und ist solide gelungen. Teilweise hat der Hersteller sogar Metall an den Staubsauger verarbeitet. Auch die mitgelieferte Ladestation macht einen hochwertigen Eindruck.

Xiaomi RoboRock S50

Xiaomi RoboRock S50

Lieferumfang und Inbetriebnahme

Wie bereits erwähnt wird der Sweep One in einem Karton geliefert. Das Auspacken dank der übersichtlichen Verpackung ohne Schwierigkeiten. Mit dabei ist zahlreiches Zubehör, welches auch noch zum Vorgänger passt. Unter dem Zubehör gehören beispielsweise Bürstenköpfe, ein HEPA-Filter und eine mittlere Bürste. Zudem befindet sich im Karton neben dem Roboter eine Ladestation mit Ladelabel, ein Wischmopp, ein weiterer HEPA-Filter sowie eine Bedienungsanleitung. Ein weiterer Vorteil ist, dass sich der HEPA-Filter auswaschen lässt. Auf längere Sicht gesehen spart das Geld. Des Weiteren ist eine Unterlage enthalten, die den Boden nicht komplett nass werden lässt.
Die Bedienungsanleitung ist nur bei der internationalen Version auf Englisch.

Die Installation des RoboRocks verlief ohne Probleme. Der Saugroboter kommt bereits vormontiert aus dem Karton und benötigt lediglich einen Wischmoppaufsatz. Wer den Roboter Inbetriebnahme nehmen möchte, muss zunächst den Tank mit Wasser füllen. Anschließend wird der Tank an die untere Rückseite des Staubsaugroboters angesteckt.
Der Saugroboter lässt sich mit oder ohne App benutzen. Der Roboter von Xiaomi bewegt sich zielstrebig durch die Wohnung und wird mithilfe des Gyrosensors unterstützt. Dieser navigiert den Staubsauger immer an die richtigen Stellen. Daneben besitzt er die bekannte Wall-Funktion. Er erkennt Wände und versucht diese bei seinem Reinigungsvorgang nicht zu berühren. Die Lautstärke betrug ungefähr 65 bis 67 dB. Sobald der Akku nur noch zu 25 Prozent geladen ist, meldet sich eine chinesische Stimme.

MiHome App

Wie bereits erwähnt kann der Staubsaugroboter Xiaomi Roborock Sweep One auch mithilfe einer App gesteuert werden. Hier stehen dem Nutzer wesentlich mehr Funktionen zur Verfügung. Sowohl iOS- als auch Android-Geräte können die App benutzen. Nach der erstmaligen Installation muss der RoboRock mit dem Smartphone verbunden werden. Die einzelnen Schritte bei Benutzung der App sind selbsterklärend. MiHome bietet unter anderem die Möglichkeit, einen bestimmten Raum auszuwählen. Von Badezimmer bis hin zum Schlafzimmer ist alles möglich. Zusätzlich gibt es einen Timer, mit dem die Startzeit des Roboters festgelegt werden kann. Darüber hinaus können Änderungen an der Saugkraft vorgenommen werden. Dabei kann der Nutzer zwischen verschiedenen Moden wählen. Der Turbo-Modus reinigt mit einer Saugkraft von 2000 Pa gründlich den Raum. Hierbei sollte nicht vergessen werden, dass mehr Leistung zu einer höheren Betriebslautstärke führt.
Mit an Bord ist der Carpet Mode On. Der Roboter erkennt dadurch automatisch einen Teppich. Wenn der Saugroboter über den Teppich fährt, reagieren die Sensoren und erhöhen den Saugdruck. Die App bietet zahlreiche Funktionen und Vorteile für den Nutzer.

Fazit

Der Xiaomi RoboRock Sweep One ist ein würdiger Nachfolger der ersten Reihe. Bereits bei der Lieferung bekommt der Kunde einen ersten positiven Eindruck. Der Staubsaugroboter an sich glänzt mit einem edlen weiß-grau Design und besitzt über zahlreiche Gadgets. Alle einzelnen Komponenten sich hochwertig verarbeitet worden. Vor allem die MiHome-App bietet dem Nutzer verschiedene Möglichkeiten sein Gerät zu steuern. Gerade bei Zeitdruck ist die Programmierung via Smartphone eine große Hilfe.